Kategorie-Archiv: Kunst und Web 2.0

Postkarten für Christiane Lünskens

Postkarten für Christiane LünskensChristiane Lünskens präsentiert in unserer Ausstellung Ihr Projekt 305to226, das im Rahmen einer USA-Reise entstanden ist. Nun wird das Projekt fortgeführt, und zwar in Europa. Dafür bittet Christiane um Hilfe. Sie schreibt:

Ich möchte während der Dauer von ca. drei Wochen quer durch Europa fahren, jeden Tag ein kleines Bild fertigstellen und es an einem öffentlich zugänglichen Ort zurücklassen. Der Finder des Bildes ist dazu aufgerufen, seine Geschichte und sein Foto mit dem gefundenen Bild hierher zu posten. Damit die Europareise stattfinden kann, brauche ich Deine Mithilfe.

Bitte schicke mir eine Ansichtskarte von dem Ort in Europa, den ich auf der Reise besuchen soll bzw. an dem Du Dich gerade befindest (nur Europa). Bitte schreibe mir auf dieser Karte, warum ich diesen Ort besuchen soll. Du kannst gerne in einer der europäischen Sprachen schreiben. Bitte schicke mir Deine Ansichtskarte bis zum 30. Mai 2008 in die Ausstellungsräume von art 2.0 in Köln.

Hier ist die Adresse:

art 2.0 c/o Sym.net
Stichwort:
305to226
Hansaring 78
50670 Köln

Die Ansichtskarten werden sowie die Twins auf der Ausstellung gezeigt. Die sich aus den Ansichtskarten ergebene Reiseroute wird zur Finissage am 30. Mai 2008 veröffentlicht.

Gerne kannst Du Deine Freunde und Bekannte auffordern, mir ebenfalls Ansichtskarten zu schicken.

Pressekonferenz 1. KIU Kunstpreis

Köln, 09.05.2008 – art 2.0 ist ein Kunstprojekt zum Web 2.0, das von der Kölner Internet Union initiiert und organisiert wird. In einer Ausstellung werden Kunstwerke von sieben Künstlern und einer Künstlergruppe präsentiert, die sich mit dem Web 2.0 und seiner gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Bedeutung auseinandersetzen. Unter den gezeigten Arbeiten ist auch die Aktion “Cookie” mit dem sympathischen Skateboardfahrer, der sich noch vor wenigen Tagen von den Kölnern zu den Bürgerämtern ziehen ließ.

Die Arbeiten sind nominiert für den 1. KIU-Kunstpreis, der am 30. Mai verliehen wird. Bevor die Ausstellung eröffnet wird, haben Sie im Rahmen der Pressekonferenz Gelegenheit, die Werke zu sehen und einige der beteiligten Künstler zu treffen.

Die Pressekonferenz findet statt am Donnerstag 15. Mai, 11 Uhr, bei sym.net, Hansaring 78, 50670 Köln.

Nominierte Künstler
Christiane Lünskens: Blog/Doku zum Projekt “305 to 226″
Stephan Brenn: Drahtkunst zum Begriff “Alltag”
Onlineredakteure FH Köln: Projekt “4YEO-Lebenswelt_Computer”
Florian Kuhlmann: Digitale Malerei und “Web als Leinwand”
Renate Goretzki: Multimedia-Projekt “Sequenz”
Maximilian Erbacher: Installation “New Folksonne” (Arbeitstitel)
Oliver Held: Aktion “Cookie”

Termine
Ausstellung Donnerstag 15. Mai bis Freitag 30. Mai.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11-18 Uhr, Samstag 14-18 Uhr, Sonntag 11-16 Uhr.
Ausstellungs-Vernissage Donnerstag 15. Mai, 19:00 Uhr.
Finissage und Verleihung KIU-Kunstpreis Freitag 30. Mai, 19:00 Uhr.

Themenabend netlabels.org Freitag 16. Mai, 19 Uhr.
Moritz “mo.” Sauer: Spread good music via the world wide web for free.

Themenabend aporee.org/maps Mittwoch 21. Mai, 19 Uhr. Internationales Mash Up-Projekt, präsentiert von Udo Noll.

Themenabend stealthisfilm.com Donnerstag 29. Mai, 19 Uhr. Geistiges Eigentum im digitalen Zeitalter? Film und Diskussion.

Veranstaltungsort
Firma sym.net, Hansaring 78, 50670 Köln. Alle Veranstaltungen sind kostenlos!

Alles über art 2.0
http://www.art-zweinull.de

Über die Kölner Internet Union
http://www.k-i-u.de

Ansprechpartner unter Kontakte

Ankündigung Cookie

Cookie

Ankündigung Aktion Cookie vom 5. bis 9. Mai 2008

Wer bringt Oliver Held zu den Bürgerämtern?

Künstler erprobt die Community in der Wirklichkeit

Am Montag, den 5. Mai, verlässt der Künstler Oliver Held um 8:30 Uhr sein Atelier auf der Vogelsanger Straße 10 in Köln und beginnt damit im öffentlichen Raum seine Aktion „Cookie“. Der Plan: Sechs Bürgerämter möchte Held mit dem Skateboard besuchen. Das Blöde: Er kann gar nicht Skateboard fahren. Also ist er auf die Mithilfe der Passanten angewiesen, die ihn ein Stück schieben oder ziehen sollen. Insgesamt eine Strecke von 22 km.

Da sich die Aktion voraussichtlich über mehrere Tage hinzieht, wird der Künstler auch Übernachtungsmöglichkeiten finden müssen. Bei seinen freundlichen Gastgebern möchte Oliver Held gerne seine gesammelten Bilder, Videos und Erlebnisse auf deren Websites, jene der Stadt Köln oder lokaler Medien hochladen. Für den nicht-virtuellen Teil der Ausstellung zur Aktion hofft der Künstler auf Fernseher, Bilderrahmen etc. als Leihgabe.

Die Idee zur Aktion „Cookie“ wurde nominiert für den 1. KIU-Kunstpreis, der im Rahmen des Projektes art 2.0 von der Kölner Internet Union verliehen wird. Ab dem 15. Mai werden die Ergebnisse der Aktion zusammen mit sieben weiteren Arbeiten in einer Ausstellung präsentiert.

Voraussichtlicher Streckenverlauf:

Vogelsanger Str. 10 bis Bürgeramt Ehrenfeld, Venloer Str. 419-421, 2 km

bis Bürgeramt Lindenthal, Aachener Straße 220, 2,5 km

bis Bürgeramt Innenstadt, Rathaus, 4,3 km

bis Bürgeramt Kalk, Kalker Hauptstraße 247, 4,3 km

bis Bürgeramt Mülheim, Wiener Platz 2 a, 2,9 km

bis Bürgeramt Nippes, Neusser Straße 450, 6 km (gesamt 22 km)

Termine:

Aktion Cookie
Montag, 5. Mai, 8:30 Uhr ab Vogelsanger Str. 10 (Ehrenfeld)

bis voraussichtlich Freitag, 9. Mai
Ausstellungs-Vernissage
Donnerstag, 15. Mai, 19:00 Uhr

bei sym.net, Hansaring 78, 50670 Köln

Finissage und Verleihung KIU-Kunstpreis
Freitag, 30. Mai, 19:00 Uhr

Informationen zum Projekt art 2.0

http://www.art-zweinull.de

Arbeiten und Vita Oliver Held

http://www.oliverheld.net
http://www.vousetesici.nl

Über die Kölner Internet Union
http://www.k-i-u.de

Kontakt für Interviewanfragen, Fotos und Drehtermine.

Noch 6 Tage bis Cookie

Bin schon ganz aufgeregt. Noch sechs Tage dann steh ich auf dem Brett, was die Welt bedeutet. Z. Zt. lieg ich noch seekrank in der Koje. Aber das wird sich ändern. Jetzt wird vorbereitet und für nächste Woche will ich Schiebung.

Jan auf der Art

Jan Verbeek, Mitglied der art 2.0-Jury, ist zusammen mit anderen Künstlern auf der Art Cologne vertreten:

Art Cologne 2008 Sonderschau Lost and Found

Ausstellung: 16.-20. April 2008, täglich von 12-20 Uhr
Vernissage: Dienstag, 15. April 2008, 17-21 Uhr
Messe Köln, Halle 5.2, Stand H 60

Geborgene Schätze treffen auf zeitgenössische Videokunst

Zentraler Bestandteil der diesjährigen Sonderschau sind die 25 Jahre verschollenen und nun erstmals wieder zugänglichen Videokunstschätze der Künstler- und Multi-Media-Kooperative “Frigo” aus Lyon in Frankreich. Gezeigt werden Performancedokumentationen von Paul McCarthy, Hermann Nitsch und Dieter Appelt.
Eine Auswahl zeitgenössischer Positionen aus dem Vertriebsprogramm der Stiftung ergänzt und kontrastiert die historischen Schätze.

Mit Arbeiten von: Dieter Appelt, Iris Hoppe, Paul McCarthy, Aki Nakazawa, Hermann Nitsch, Marcel Odenbach, Maria Vedder, Jan Verbeek

Kontakt und weitere Informationen:
imai – inter media art institute
Sandra Thomas
Ehrenhof 2
40479 Düsseldorf
Tel.: +49-(0)211-23 70 999 61
info@imaionline.de
www.imaionline.de