Kategorie-Archiv: Presseinformationen

Presseinfos, Fotos etc.

art 2.0 unterstützt das stARTcamp Köln

Social Web ist schön, macht aber viel Arbeit.” Im Rahmen des stARTcamps Köln am 7. Oktober 2011 stehen neue Arbeitsformen, Kollaboration, Coworking, Crowdsourcing, Crowdfunding sowie Fragen der Organisation von Social Media im Mittelpunkt. art 2.0 unterstützt das Mashup aus BarCamp und Konferenz.

Als Veranstaltungssatellit zur stARTconference richtet sich das stARTcamp an Kulturschaffende, Künstler, Kultureinrichtungen und Vertreter aus der Kulturwirtschaft.

stARTcamp Blog
stARTcamp auf facebook
stARTcamp auf Twitter

Kunstprojekt art 2.0 startet in die zweite Runde

Als Branchenfachverband sieht die Kölner Internet Union e.V. in der Förderung und gleichzeitig kritischen Betrachtung unserer digitalen Kultur und deren unterschiedlichen Erscheinungsformen und Entwicklungen wie zum Beispiel der technischen wie inhaltlichen Gestaltung des Web eine gemeinsame Verantwortung und Aufgabe. Deshalb haben wir in diesem Jahr das Kunstprojekt art 2.0 ins Leben gerufen. Zur Vernetzung von Experten aus Kunst, Kommunikation und Technologie fanden vom 15. bis 30. Mai 2008 eine Kunstausstellung mit Arbeiten von Kölner KünstlerInnen zum Web 2.0, interessante Themenabende und abschließend die Verleihung des 1. KIU-Kunstpreises statt.

Mehr Verantwortung und neue Ideen zur Gestaltung des Web

Die Zahlen sprechen für sich: Über 30.000 Besucher auf der Projektwebsite art-zweinull.de und mehr als 300 Gäste bei den Veranstaltungen bestätigen das Interesse und den Bedarf an fachlicher Information und gegenseitigem Austausch für ein besseres Verständnis, mehr Verantwortung und neuen Ideen zur Gestaltung des Web. Auch in lokalen und Fachmedien spiegelte sich das große Interesse am Thema wider.

Für 2009 ist eine Fortführung für art 2.0 geplant. Während dieses Jahr das Phänomen Web 2.0 im Mittelpunkt stand, soll es beim nächsten Mal um das Web in der Gesamtbetrachtung gehen. Mit noch mehr Künstlern, breitgefächerten Themenabenden und businessorientierten Veranstaltungen will die KIU wieder aktuelle Entwicklungen in den Mittelpunkt stellen und Möglichkeiten zu Austausch und Vernetzung bieten.

art 2.0 ist ein junges, innovatives Projekt zur Förderung von Wirtschaft und Kultur in Köln. Die Kölner Internet Union freut sich über weitere Mitstreiter, die art 2.0 mit ihrer Mitarbeit und/oder finanziell unterstützen wollen. Sind Sie dabei? Wir  würden uns freuen.

Gerne beantwortet das Team art 2.0 Ihre Fragen zum Projekt und möglichen Beteiligungen.

Beste Grüße
Team art 2.0

Presseinfo 1. KIU-Kunstpreis

Erster KIU-Kunstpreis geht an Oliver Held

Köln, 03.06.2008. Im Rahmen der Finissage zur art 2.0-Ausstellung hat die Kölner Internet Union (KIU) am Freitag, den 30. Mai 2008, Oliver Held für seine Aktion Cookie mit dem 1. KIU-Kunstpreis ausgezeichnet. Der Publikumspreis ging an die Onlineredakteure der FH Köln für ihre Arbeit 4YEO-Lebenswelt_Computer. Mit mehreren hundert Gästen bei den Veranstaltungen und über 15.000 Besuchern im Netz war das Kunstprojekt art 2.0 als Experiment zur Vernetzung von Experten der Bereiche Technologie, Kommunikation und Kunst ein voller Erfolg und wird 2009 fortgeführt.

Das Kunstprojekt art 2.0 setzt sich mit dem Web 2.0, seinen technischen Ansprüchen, seiner gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedeutung auseinander. Im November 2007 rief der Berufsverband der Kölner Internetunternehmen KünstlerInnen aus Stadt und Region dazu auf, ästhetische Antworten auf die Frage „Was ist das Web 2.0?“ zu finden.

Eine fünfköpfige Jury nominierte aus den zahlreichen Einsendungen acht Arbeiten, die vom 15. bis 30. Mai 2008 in einer Ausstellung in den Räumen des KIU-Mitgliedsunternehmens sym.net zu sehen waren. Zusätzlich fanden verschiedene Themenabende zur Beleuchtung von Relevanz und Perspektiven des Web 2.0 statt. art 2.0 begründete damit im Kölner Raum eine einzigartige Plattform für Kunst im digitalen Zeitalter.

„Das Netz ist der größte öffentliche Raum mit den kürzesten Entfernungen“, erklärt Oliver Held. Eine Verbindung zur Nicht-Virtualität zu schaffen, war die Idee hinter der Aktion Cookie: Am 5. Mai 2008 verließ der Künstler sein Atelier in Ehrenfeld und startete mit einem Skateboard zu sechs Bürgerämtern der Stadt Köln. Das Blöde: er kann gar nicht Skateboard fahren. Also war er auf die Mithilfe freundlicher Passanten angewiesen, die ihn ein Stück ziehen. Insgesamt 22 km legte Oliver Held zurück und erreichte bereits nach zwei Tagen sein Ziel. Auf dem Weg geknüpfte Bekanntschaften dokumentierte Oliver Held mit Fotos, einem Videofilm und in einem Tagebuch. Die Aktion und dazugehörige Installation überzeugten die Jury. Sie prämierte die Aktion Cookie mit dem ersten KIU-Kunstpreis, der mit 1.000 Euro dotiert ist.

Als typisches Web 2.0-Element griff die art 2.0-Ausstellung das Tagging auf. Alle Besucher waren aufgefordert, ihre spontanen Assoziationen zu den Arbeiten auf Post-Its zu hinterlassen. Eine neue Form des Dialogs zwischen Künstlern und Besuchern, inspiriert durch Marcel Duchamps Aussage „Der Betrachter vervollständigt das Kunstwerk.“ Insgesamt wurden 409 Zettel verklebt, 109 davon zur Arbeit 4YEO-Lebenswelt_Computer von den Onlineredakteuren der FH Köln. Sie erzielten damit den Publikumspreis.

Das Kunstprojekt art 2.0 fand in diesem Jahr zum ersten Mal statt und wurde mit Ausnahme einiger Sachspenden komplett durch die Kölner Internet Union finanziert. Für 2009 haben bereits mehrere Sponsoren ihr Interesse angemeldet. art 2.0 ist ein Open Source-Konzept, das gerne von Firmen und Institutionen anderer Städte übernommen und adaptiert werden darf.

Über Oliver Held

Oliver Held war u.a. Meisterschüler bei Prof. Lutz Mommartz an der Kunstakademie Münster und hat seit 1994 bereits zahlreiche Videos, Videoobjekte und Installationen z.B. in Chicago, Amsterdam, Düsseldorf und Münster präsentiert. Mehr Informationen unter http://www.oliverheld.net.

Über die Kölner Internetunion

Die Kölner Internet Union (KIU) ist 1999 aus privater Initiative entstanden und vertritt als lokaler Berufsfachverband die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber Behörden, Großunternehmen und Politik. Die Mitglieder sind Internet- und Kommunikationsunternehmen mit insgesamt mehreren hundert Mitarbeitern und einem Gesamt-Jahresumsatz in der Größenordnung von zweistelligen Millionen-Beträgen. Mit em Projekt art 2.0 möchte die KIU ihr Engagement auf den kulturellen Bereich ausweiten und gleichzeitig mehr Nähe schaffen zwischen Technologie, Kommunikation und Kunst.

Nominierte Künstler:

Christiane Lünskens: Blog/Doku zum Projekt „305to226“
Stephan Brenn: Drahtkunst zum Begriff „Alltag“
Onlineredakteure FH Köln: Projekt „4YEO-Lebenswelt_Computer“
Florian Kuhlmann: Digitale Malerei „spectaculartakeoverbattle“
Renate Goretzki: Multimedia-Projekt „Sequenz“
Maximilian Erbacher: Installation „New Folksonne”
Oliver Held: Aktion „Cookie“

Kontakt:

Kerstin Neurohr und Franziska Andrä (neurohr & andrä GbR)
Tel. 0221 – 82 91 880, info(at)na-komm.de

Anja Zielke (AZ KOMMUNIKATION)
Tel. 0170 – 38 37 945, orga(at)art-zweinull.de

Gewinner 1. KIU-Kunstpreis Oliver Held

Foto: KIU-Vorsitzender Jürgen Walleneit überreicht den 1. KIU-Kunstpreis an Oliver Held im Rahmen der Finissage zur art 2.0-Ausstellung am 30. Mai in Köln.

Zum Download des Fotos in höherer Auflösung bitte anklicken.

Copyright: Christopher Pattberg

Publikumspreis

Tag zu tagmeifyoucan.com409 Tags sind im Verlauf der art 2.0-Ausstellung von den Besuchern zu den acht ausgestellten Arbeiten vergeben worden. Das Projekt 4YEO-Lebenswelt_Computer von den Onlineredakteuren der FH Köln bekam die meisten bunten Zettelchen und damit den art 2.0-Publikumspreis. Wir gratulieren!

Die genaue Auswertung:

109 Tags für 4YEO-Lebenswelt_Computer von den Onlineredakteuren der FH Köln

65 Tags für die Drahtkunst-Projektion zum Begriff “Alltag” von Stephan Brenn

61 Tags für die Installation zur Aktion Cookie von OliverHeld

38 Tags für das Multimedia-Projekt Sequenz von Renate Goretzki

32 Tags für die digitale Collage spectaculartakeoverbattle von Florian Kuhlmann

30 Tags für das Blog-/Dokuprojekt 305to226 von Christiane Lünskens

28 Tags für die Installation New Folksonne von Maximilian Erbacher

Pressekonferenz 1. KIU Kunstpreis

Köln, 09.05.2008 – art 2.0 ist ein Kunstprojekt zum Web 2.0, das von der Kölner Internet Union initiiert und organisiert wird. In einer Ausstellung werden Kunstwerke von sieben Künstlern und einer Künstlergruppe präsentiert, die sich mit dem Web 2.0 und seiner gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Bedeutung auseinandersetzen. Unter den gezeigten Arbeiten ist auch die Aktion “Cookie” mit dem sympathischen Skateboardfahrer, der sich noch vor wenigen Tagen von den Kölnern zu den Bürgerämtern ziehen ließ.

Die Arbeiten sind nominiert für den 1. KIU-Kunstpreis, der am 30. Mai verliehen wird. Bevor die Ausstellung eröffnet wird, haben Sie im Rahmen der Pressekonferenz Gelegenheit, die Werke zu sehen und einige der beteiligten Künstler zu treffen.

Die Pressekonferenz findet statt am Donnerstag 15. Mai, 11 Uhr, bei sym.net, Hansaring 78, 50670 Köln.

Nominierte Künstler
Christiane Lünskens: Blog/Doku zum Projekt “305 to 226″
Stephan Brenn: Drahtkunst zum Begriff “Alltag”
Onlineredakteure FH Köln: Projekt “4YEO-Lebenswelt_Computer”
Florian Kuhlmann: Digitale Malerei und “Web als Leinwand”
Renate Goretzki: Multimedia-Projekt “Sequenz”
Maximilian Erbacher: Installation “New Folksonne” (Arbeitstitel)
Oliver Held: Aktion “Cookie”

Termine
Ausstellung Donnerstag 15. Mai bis Freitag 30. Mai.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11-18 Uhr, Samstag 14-18 Uhr, Sonntag 11-16 Uhr.
Ausstellungs-Vernissage Donnerstag 15. Mai, 19:00 Uhr.
Finissage und Verleihung KIU-Kunstpreis Freitag 30. Mai, 19:00 Uhr.

Themenabend netlabels.org Freitag 16. Mai, 19 Uhr.
Moritz “mo.” Sauer: Spread good music via the world wide web for free.

Themenabend aporee.org/maps Mittwoch 21. Mai, 19 Uhr. Internationales Mash Up-Projekt, präsentiert von Udo Noll.

Themenabend stealthisfilm.com Donnerstag 29. Mai, 19 Uhr. Geistiges Eigentum im digitalen Zeitalter? Film und Diskussion.

Veranstaltungsort
Firma sym.net, Hansaring 78, 50670 Köln. Alle Veranstaltungen sind kostenlos!

Alles über art 2.0
http://www.art-zweinull.de

Über die Kölner Internet Union
http://www.k-i-u.de

Ansprechpartner unter Kontakte

Ankündigung Cookie

Cookie

Ankündigung Aktion Cookie vom 5. bis 9. Mai 2008

Wer bringt Oliver Held zu den Bürgerämtern?

Künstler erprobt die Community in der Wirklichkeit

Am Montag, den 5. Mai, verlässt der Künstler Oliver Held um 8:30 Uhr sein Atelier auf der Vogelsanger Straße 10 in Köln und beginnt damit im öffentlichen Raum seine Aktion „Cookie“. Der Plan: Sechs Bürgerämter möchte Held mit dem Skateboard besuchen. Das Blöde: Er kann gar nicht Skateboard fahren. Also ist er auf die Mithilfe der Passanten angewiesen, die ihn ein Stück schieben oder ziehen sollen. Insgesamt eine Strecke von 22 km.

Da sich die Aktion voraussichtlich über mehrere Tage hinzieht, wird der Künstler auch Übernachtungsmöglichkeiten finden müssen. Bei seinen freundlichen Gastgebern möchte Oliver Held gerne seine gesammelten Bilder, Videos und Erlebnisse auf deren Websites, jene der Stadt Köln oder lokaler Medien hochladen. Für den nicht-virtuellen Teil der Ausstellung zur Aktion hofft der Künstler auf Fernseher, Bilderrahmen etc. als Leihgabe.

Die Idee zur Aktion „Cookie“ wurde nominiert für den 1. KIU-Kunstpreis, der im Rahmen des Projektes art 2.0 von der Kölner Internet Union verliehen wird. Ab dem 15. Mai werden die Ergebnisse der Aktion zusammen mit sieben weiteren Arbeiten in einer Ausstellung präsentiert.

Voraussichtlicher Streckenverlauf:

Vogelsanger Str. 10 bis Bürgeramt Ehrenfeld, Venloer Str. 419-421, 2 km

bis Bürgeramt Lindenthal, Aachener Straße 220, 2,5 km

bis Bürgeramt Innenstadt, Rathaus, 4,3 km

bis Bürgeramt Kalk, Kalker Hauptstraße 247, 4,3 km

bis Bürgeramt Mülheim, Wiener Platz 2 a, 2,9 km

bis Bürgeramt Nippes, Neusser Straße 450, 6 km (gesamt 22 km)

Termine:

Aktion Cookie
Montag, 5. Mai, 8:30 Uhr ab Vogelsanger Str. 10 (Ehrenfeld)

bis voraussichtlich Freitag, 9. Mai
Ausstellungs-Vernissage
Donnerstag, 15. Mai, 19:00 Uhr

bei sym.net, Hansaring 78, 50670 Köln

Finissage und Verleihung KIU-Kunstpreis
Freitag, 30. Mai, 19:00 Uhr

Informationen zum Projekt art 2.0

http://www.art-zweinull.de

Arbeiten und Vita Oliver Held

http://www.oliverheld.net
http://www.vousetesici.nl

Über die Kölner Internet Union
http://www.k-i-u.de

Kontakt für Interviewanfragen, Fotos und Drehtermine.