Archiv für den Monat: April 2008

Ankündigung Cookie

Cookie

Ankündigung Aktion Cookie vom 5. bis 9. Mai 2008

Wer bringt Oliver Held zu den Bürgerämtern?

Künstler erprobt die Community in der Wirklichkeit

Am Montag, den 5. Mai, verlässt der Künstler Oliver Held um 8:30 Uhr sein Atelier auf der Vogelsanger Straße 10 in Köln und beginnt damit im öffentlichen Raum seine Aktion „Cookie“. Der Plan: Sechs Bürgerämter möchte Held mit dem Skateboard besuchen. Das Blöde: Er kann gar nicht Skateboard fahren. Also ist er auf die Mithilfe der Passanten angewiesen, die ihn ein Stück schieben oder ziehen sollen. Insgesamt eine Strecke von 22 km.

Da sich die Aktion voraussichtlich über mehrere Tage hinzieht, wird der Künstler auch Übernachtungsmöglichkeiten finden müssen. Bei seinen freundlichen Gastgebern möchte Oliver Held gerne seine gesammelten Bilder, Videos und Erlebnisse auf deren Websites, jene der Stadt Köln oder lokaler Medien hochladen. Für den nicht-virtuellen Teil der Ausstellung zur Aktion hofft der Künstler auf Fernseher, Bilderrahmen etc. als Leihgabe.

Die Idee zur Aktion „Cookie“ wurde nominiert für den 1. KIU-Kunstpreis, der im Rahmen des Projektes art 2.0 von der Kölner Internet Union verliehen wird. Ab dem 15. Mai werden die Ergebnisse der Aktion zusammen mit sieben weiteren Arbeiten in einer Ausstellung präsentiert.

Voraussichtlicher Streckenverlauf:

Vogelsanger Str. 10 bis Bürgeramt Ehrenfeld, Venloer Str. 419-421, 2 km

bis Bürgeramt Lindenthal, Aachener Straße 220, 2,5 km

bis Bürgeramt Innenstadt, Rathaus, 4,3 km

bis Bürgeramt Kalk, Kalker Hauptstraße 247, 4,3 km

bis Bürgeramt Mülheim, Wiener Platz 2 a, 2,9 km

bis Bürgeramt Nippes, Neusser Straße 450, 6 km (gesamt 22 km)

Termine:

Aktion Cookie
Montag, 5. Mai, 8:30 Uhr ab Vogelsanger Str. 10 (Ehrenfeld)

bis voraussichtlich Freitag, 9. Mai
Ausstellungs-Vernissage
Donnerstag, 15. Mai, 19:00 Uhr

bei sym.net, Hansaring 78, 50670 Köln

Finissage und Verleihung KIU-Kunstpreis
Freitag, 30. Mai, 19:00 Uhr

Informationen zum Projekt art 2.0

http://www.art-zweinull.de

Arbeiten und Vita Oliver Held

http://www.oliverheld.net
http://www.vousetesici.nl

Über die Kölner Internet Union
http://www.k-i-u.de

Kontakt für Interviewanfragen, Fotos und Drehtermine.

Noch 6 Tage bis Cookie

Bin schon ganz aufgeregt. Noch sechs Tage dann steh ich auf dem Brett, was die Welt bedeutet. Z. Zt. lieg ich noch seekrank in der Koje. Aber das wird sich ändern. Jetzt wird vorbereitet und für nächste Woche will ich Schiebung.

Jan auf der Art

Jan Verbeek, Mitglied der art 2.0-Jury, ist zusammen mit anderen Künstlern auf der Art Cologne vertreten:

Art Cologne 2008 Sonderschau Lost and Found

Ausstellung: 16.-20. April 2008, täglich von 12-20 Uhr
Vernissage: Dienstag, 15. April 2008, 17-21 Uhr
Messe Köln, Halle 5.2, Stand H 60

Geborgene Schätze treffen auf zeitgenössische Videokunst

Zentraler Bestandteil der diesjährigen Sonderschau sind die 25 Jahre verschollenen und nun erstmals wieder zugänglichen Videokunstschätze der Künstler- und Multi-Media-Kooperative “Frigo” aus Lyon in Frankreich. Gezeigt werden Performancedokumentationen von Paul McCarthy, Hermann Nitsch und Dieter Appelt.
Eine Auswahl zeitgenössischer Positionen aus dem Vertriebsprogramm der Stiftung ergänzt und kontrastiert die historischen Schätze.

Mit Arbeiten von: Dieter Appelt, Iris Hoppe, Paul McCarthy, Aki Nakazawa, Hermann Nitsch, Marcel Odenbach, Maria Vedder, Jan Verbeek

Kontakt und weitere Informationen:
imai – inter media art institute
Sandra Thomas
Ehrenhof 2
40479 Düsseldorf
Tel.: +49-(0)211-23 70 999 61
info@imaionline.de
www.imaionline.de

Web 2.0 – Der Film

Er ist noch im Betastadium, aber eine erste Fassung steht bereits online. Studenten der Hochschule der Medien in Stuttgart haben Statements, Begegnungen und Erklärungen von Gründern, Bloggern und Tim O’Reilly zum Web 2.0 mit der Kamera eingefangen und daraus “Web 2.0 – Der Film” gemacht. Google-Pressesprecher Stefan Keuchel erklärt seine Bedenken zur Umsetzung des Semantischen Web.

http://www.web2null-derfilm.de

KIU lädt Kreative zu art 2.0

pressefoto-art-2-0-klein.jpg

Die Kölner Internet Union (KIU) präsentiert die neue Kunstreihe art 2.0. Ab 15. Mai wird eine Ausstellung gezeigt, an der sieben Künstler und eine Künstlergruppe beteiligt sind. Flankierend wird ein facettenreiches Rahmenprogramm angeboten.Die Kölner Internet Union, der Berufsverband der Kölner Internet-Unternehmen, hatte Ende 2007 KünstlerInnen aus Köln und Umgebung die Frage gestellt „Was ist das Web 2.0?“ und aufgefordert, dazu Konzeptvorschläge für Kunstwerke einzureichen.

Mit dem Projekt art 2.0 greift die KIU aktuelle Diskussionen um technologische, gesellschaftliche und politische Relevanzen des Web 2.0 auf. „Wir sehen die künftige Gestaltung des Web als eine verantwortungsvolle Aufgabe, die sich nur gemeinsam lösen lässt. Das Thema ist komplex. art 2.0 gibt den Rahmen für einen fachlichen Austausch unter Kölner Kreativen“, erklärt Jürgen Walleneit, Vorsitzender der Kölner Internetunion.

Zahlreiche Künstler haben ihre Antworten eingereicht – daraus hat eine Jury acht Werke ausgewählt, die für den 1. KIU-Kunstpreis nominiert sind. Die Auswahl wird in einer Ausstellung von 15. bis 30. Mai der Öffentlichkeit präsentiert. Gezeigt werden unter anderem Drahtkunst von Stephan Brenn, eine Installation von Maximilian Erbacher, Aktionskunst von Oliver Held und digitale Malerei von Florian Kuhlmann.

Ausstellung
Veranstaltungsort: sym.net, Hansaring 78, 50670 Köln
Öffnungszeiten: 15. bis 30. Mai, Montag bis Freitag 11:00 – 18:00 Uhr,
Samstag 14:00 – 18:00 Uhr und Sonntag 11:00 – 16:00 Uhr
Vernissage: 15. Mai, 19.00 Uhr
Finissage und Verleihung des 1. KIU-Kunstpreises: 30. Mai, 19.00 Uhr.

Die Ausstellung will Akteure aus der Kunst, aus der Technologie- und Kommunikationsbranche und Web 2.0-User zusammenführen und die Kommunikation zwischen ihnen fördern. art 2.0 soll Raum geben für Diskussionen über das Phänomen Web 2.0, seine Bedeutung, seine Möglichkeiten und Grenzen. Dazu gehört auch, dass die Ausstellung die Interaktivität von Web 2.0 aufgreift: Die Besucher können aktiv werden und die Kunstwerke „taggen“: Sie bekommen Klebezettel und Stifte und können damit die Ausstellungsstücke kommentieren, ihre Assoziationen notieren, kritisieren und damit weitere Diskussionen anregen – eine Spielart zur Idee des französischen Malers und Objektkünstlers Marcel Duchamp: „Der Betrachter vervollständigt das Kunstwerk.“

Rahmenprogramm
Ergänzend zu der Ausstellung wird es mehrere Themenabende geben. Mitgliedsunternehmen der KIU und andere Experten gestalten unter anderem den Copyright-Filmabend „Steal this Film“, Projektvorstellungen, Podiumsdiskussionen und einen Konzertabend. Medienkünstler und DOM (Digital Online Media)-Gründer Udo Noll wird eine experimentelle Plattform für Entwicklung, Recherche und Austausch vorstellen. Bitte entnehmen Sie Details zu den Veranstaltungen und die Termine der Website zum Projekt, die ständig aktualisiert wird.

Kontakt Veranstalter:

Kölner Internetunion e.V.
Im Mediapark 8
50670 Köln

Ansprechpartner: Martin Butz und Anja Zielke
Tel. 0221 – 99 20 48 77
E-Mail: orga(at)art-zweinull.de

Kontakt Public Relations:

neurohr & andrä GbR
Kerstin Neurohr & Franziska Andrä
Dillenburger Str. 75
51105 Köln

Tel.: 0221 – 82 91 880
Fax: 0221 – 82 91 881
E-Mail: info(at)na-komm.de

Initiative Weblogs

Auf dem Berliner Blogger-Kongress re:publica 08 soll heute eine Arbeitsgemeinschaft für Blog- und Community-Forschung gegründet werden. Zu den Initiatoren gehören der Münchner Soziologe Benedikt Köhler, Macher der Blog-Rangliste Metaroll und Jörg Blumtritt, Forschungschef des Burda-Vermarkters Burda Community Network. Man will die “gesellschaftliche Relevanz” untersuchen und Parameter für die Messbarkeit von Web 2.0-Aktivitäten finden.
Meldung “Initiative will Weblogs erforschen” bei <e>MARKET
Kongress-Website re:publica 08 mit Videos

Endlich: ein Raum!

Wunderbarerweise steht nun endlich auch der Raum für die art 2.0-Ausstellung fest. Wie so oft lag die Lösung plötzlich ganz nah, schließlich hat KIU-Mitgliedsunternehmen sym.net am Hansaring 78 gerade frisch sanierte Büroräume in einem sehr charmanten Altbau bezogen. Dort haben wir im Mai noch genügend Platz, um die acht nominierten Arbeiten auszustellen und allerhand Themenabende rund um das Web 2.0 mit Film, Musik und Diskussionen zu veranstalten.

Folgende Termine stehen bislang fest: (Stand 18.4.8)

Aktion Cookie von und mit Oliver Held
Montag, 5. Mai bis Freitag, 9. Mai 2008

Vernissage
Donnerstag, 15. Mai 2008, 19 Uhr

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 11 bis 18 Uhr, Samstag 14 bis 18 Uhr und Sonntag 11 bis 16 Uhr.

Themenabend 1
Freitag, 16. Mai 2008, 19 Uhr: mo. Sauer präsentiert netlabels.org

Themenabend 2
Mittwoch, 21. Mai 2008 , 19 Uhr: Udo Noll präsentiert aporee.org/maps

Themenabend 3
Donnerstag, 29. Mai 2008, 19 Uhr: Christoph Siefer und Fabian von Freier präsentieren stealthisfilm.com

Finissage und Verleihung 1. KIU-Kunstpreis
Freitag, 30. Mai 2008, 19 Uhr

Es wird voll! Anmeldungen für die Vernissage ab sofort auf unserer Stammtisch-Site last-tuesday.com.