Künstlerische Initiativen

Noch während wir an der Entwicklung von ART 2.0 gearbeitet haben, tauchten erstmals Beiträge auf, die ebenfalls den Begriff Art 2.0 nutzten. Hier geht es um eine direkte Verbindung: “Wenn das Web 2.0 Künstler inspiriert”. Es sind einige interessante Links vorgestellt.

Die KIU möchte den Begriff ART 2.0 weiter fassen und zusätzliche Aspekte einbinden. Wir möchten mit Hilfe der Kunst Antworten finden auf Fragen, die sich mit der Entstehung und Nutzung des Web 2.0 entzünden:

Was geschieht, wenn verstreute Datenquellen gebündelt und auf diese Weise präzise Persönlichkeitsprofile erstellt werden?

Ist Google gefährlich?

Wie wirkt der “digital divide”, die Trennung von digitalen und analogen Gesellschaften?

Ich bin gespannt, ob und welche Antworten wir über ART 2.0 finden.