Schlagwort-Archiv: Kunstprojekt

Presseinfo vom 11.12.2007

pressefoto-art-2-0-klein.jpg

Kölner Internet Union veranstaltet art 2.0

Die Kölner Internet Union (KIU) plant ein Kunstprojekt zum Thema Web 2.0: art 2.0. KünstlerInnen aus der Region können bis zum 20.01.2008 Vorschläge für Arbeiten einreichen, die sich mit dem technischen und gesellschaftlichen Phänomen Web 2.0 auseinander setzen. Die Ergebnisse werden im Frühjahr in einer Ausstellung mit Publikumsbeteiligung präsentiert, ergänzend dazu gibt es eine Projekt-Website zur Dokumentation und Diskussion. Höhepunkt der art 2.0 wird die Verleihung des 1. KIU-Kunstpreises sein.

Im Web 2.0 kann jeder zum Autor werden: Internetnutzer kommentieren Texte, geben Bewertungen ab und empfehlen Produkte. Analog zum Web 2.0-Konzept gibt es auch bei art 2.0 nicht nur passive Zuschauer, sondern aktive Nutzer: Neben den Künstlern, die Arbeiten einreichen, werden auch die KIU-Mitglieder einbezogen, ebenso die Ausstellungsbesucher und interessierte Internetnutzer.

Das Projekt art 2.0 beginnt mit einer Tag Cloud. Sie besteht aus Stichwörtern, die die KIU-Mitglieder zum Thema Web 2.0 gesammelt haben. Die Wortwolke dient den Künstlern als erste Inspiration für Kunstwerke, die sich mit dem Web 2.0 auseinander setzen. Bis zum 20.01.2008 können die KünstlerInnen Kurzkonzepte mit ihren Ideen einreichen, die von einer Jury bewertet werden. Die Jury erstellt ein Ausstellungskonzept und entscheidet, welche Künstler eingeladen werden.

Die ausgewählten Arbeiten werden im April 2008 in einem Galerie-Raum in der Kölner Innenstadt ausgestellt. Dort sind wiederum die Besucher aufgefordert, ihre Assoziationen zu den einzelnen Arbeiten in Form von Stichworten (Tags) zu dokumentieren. Parallel zu der Ausstellung werden die Arbeiten im Internet präsentiert. Auch dort werden Tags gesammelt, die wiederum andere Künstler inspirieren sollen – so entsteht eine Plattform zur dauerhaften Auseinandersetzung mit Technologie, Philosophie und Psychologie des Netzes. Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung wird der 1. KIU-Kunstpreis verliehen, es soll ein Jury- und ein Publikumspreis vergeben werden.

Die Ausschreibung

Die KIU lädt alle interessierten Künstlerinnen und Künstler aus Köln und der Region ein, sich mit einem Kurzkonzept an der Ausschreibung zu beteiligen. Eine Jury aus Fachleuten der Bereiche Technologie, Kommunikation und Kunst bewertet die eingereichten Vorschläge und wählt aus, welche Künstler zu der Ausstellung eingeladen werden. Zugelassen sind alle Ausdrucksformen der bildenden Kunst, auch Aktionskunst. Projekte sollten jedoch nicht nur im Netz sichtbar und erfahrbar sein (Netzkunst), sondern ihren Ausgangs- und Schwerpunkt in der realen Welt finden. Die Kurzkonzepte können bis zum 20.01.2008 eingereicht werden. Der Jury-Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Was ist das Web 2.0?

Der Begriff Web 2.0 beschreibt neue Möglichkeiten und Technologien für das Web, bei denen der Nutzer als Autor im Vordergrund steht. Populäre Beispiele dafür sind Blogs, Podcasts und Communities wie Flickr.com. Typisches Werkzeug im Web 2.0 ist das so genannte Tagging (tags = engl.: Zeichen, Markierung): Nutzer ordnen Bildern, Beiträgen und anderen Web-Inhalten beschreibende Begriffe (Tags) zu. Tags werden im Web als „Wortwolken“ (Tag Clouds) dargestellt. Tag Clouds erleichtern die Recherche nach bestimmten Inhalten im Web.

Wer ist die Kölner Internetunion?

Die Kölner Internet Union (KIU) ist 1999 aus privater Initiative entstanden und vertritt als lokaler Berufsfachverband die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber Behörden, Großunternehmen und Politik. Die Mitglieder sind Internet- und Kommunikationsunternehmen mit insgesamt mehreren hundert Mitarbeitern und einem Gesamt-Jahresumsatz in der Größenordnung von zweistelligen Millionen-Beträgen. Mit der art 2.0 weitet die KIU ihr Engagement auf den kulturellen Bereich aus und schafft gleichzeitig mehr Nähe zwischen Technologie, Kommunikation und Kunst.

Der Abdruck bzw. die Verwendung ist honorarfrei. Wir freuen uns über die Zusendung eines Belegexemplars.

Bei Fragen und Interview-Wünschen wenden Sie sich bitte an:

Martin Butz 0173 – 72 66 755
Anja Zielke 0170 – 38 37 945

orga(at)art-zweinull.de

Informationen zum Download:

art 2.0 Ausschreibung
art 2.0 Gesamtkonzept